28.11.2012, 11:24

Panagiotis Kolokythas

Gefeuert

Apple feuert Verantwortlichen für Karten-App

Karten-App in iOS 6

Apple soll den Manager gefeuert haben, der für die neue Karten-App in iOS 6 verantwortlich gewesen ist.
Mit iOS 6 hatte Apple die bisher von Google genutzte Karten-App durch einen eigenen Kartendienst ersetzt. Dieser fiel allerdings vor allem durch seine Fehler auf und sorgte bei den Anwendern für so viel Kritik, dass sich Apple-Chef Tim Cook öffentlich entschuldigen musste. Nun scheint aber auch personelle Konsequenzen innerhalb von Apple gegeben zu haben.
Wie der Finanz-Nachrichtendienst Bloomberg meldet, soll Apple den Manager Richard Williamson gefeuert haben, der für den neuen Kartendienst bisher verantwortlich war. Apples Senior Vice President Eddy Cue soll sich nun darum kümmern, die Probleme mit der Karten-App aus der Welt zu schaffen. Dazu sollen auch externe Mapping-Technologie-Experten zu Rate gezogen werden.
Apple-Chef Tim Cook hatte in einem offenen Brief eingeräumt, dass man dem bisherigen Versprechen, immer die beste Nutzererfahrung zu garantieren, mit dem neuen Kartendienst nicht nachkommen konnte. Zugleich versprach Cook eine Verbesserung des Dienstes.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1639695
Content Management by InterRed