23242

Apple bekommt Patent für Multitouch

Nach einer zweijährigen Überprüfung hat Apple das Patent für Multitouch bekommen. Wenn andere Firmen jetzt ihre Geräte mit einem oder mehreren Fingern auf einen berührungsempfindlichen Bildschirm steuern wollen, müssen sie mit Klagen rechnen. Ein Warnschuss gegen das Palm Pre wurde schon abgegeben.

Die Firma Palm kann sich auf eine Klage von Apple gefasst machen. Der iPhone-Hersteller hat ein Patent für die Steuerung von technischen Geräten "mit einem oder mehreren Fingern" über einen berührungsempfindlichen Bildschirm bekommen. Diese Multitouch-Technik wird bisher nur auf dem iPhone eingesetzt, doch auch das WebOS-Smartphone Palm Pre soll sie verwenden. Das Patent mit der Nummer 7479949 kann jeder auf der Website des United States Patent and Trademark Office nachlesen. Die Prüfung des Antrages dauerte fast zwei Jahre.

Als Datum steht der 20. Januar über der Veröffentlichung. Das war genau einen Tag vor der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen. Der Chief Operating Officer Tim Cook hatte schon bei dieser Gelegenheit den ersten Warnschuss in Richtung Palm abgegeben. In einer Telefonkonferenz sagte der Stellvertreter von Firmenchef Steve Jobs, dass Apple sich keine Kopien gefallen lässt. "Wir mögen den Wettbewerb, solang er nicht unser geistiges Eigentum ausnutzt", sagte Cook. "Wir werde jeden verfolgen, der das versucht." Er wollte zwar keine bestimmte Firmen nennen, aber er drohte, dass Apple "jede verfügbare Waffe einsetzen" werde.

Die Palm-Sprecherin Lynn Fox erklärte daraufhin, dass ihr Unternehmen sich gegen Klagen verteidigen kann, weil es selbst viele Patente besitzt. Apple hatte schon bei der Vorstellung des iPhone betont, dass viele seiner Techniken zum Patent angemeldet sind. Deswegen war es erstaunlich, dass Palm bei der Vorstellung des Pre offenherzig mit dem Multitouch warb. Der ist nämlich auch auf anderen Geräten technisch möglich. Nur ist er beispielsweise auf dem T-Mobile G1 blockiert, um Gerichtsprozesse zu vermeiden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
23242