1245623

Gefahr für PCs durch Handy-Schädling

23.09.2005 | 15:55 Uhr |

Der Security-Softwareanbieter Trend Micro warnt vor einem Malicious Code, der mobile Geräte und Windows-PCs bedroht.

Das Unternehmen Trend Micro hat einen Schädling für Symbian Series-60-Geräte entdeckt, der auch das Potenzial haben soll, PCs mit Windows-Betriebssystemen zu befallen. SYMBOS_CARDTRP.A verbreitet sich laut Trend Micro über Bluetooth, MMS und infizierte Speicherkarten.

Das mobile Gerät kann über Bluetooth und MMS oder per Download und Installation aus dem Web infiziert werden. SYMBOS_CARDTRP.A erzeugt Dateien auf der Speicherkarte und überschreibt darüber hinaus normale Applikationen auf dem betroffenen Gerät mit schadhaften Kopien, sodass die Anwendungen nicht mehr korrekt ausgeführt werden.

Sobald der Anwender eine infizierte Speicherkarte auf seinem PC einsetzt, führt autorun.inf die Datei fsb.exe aus. Obwohl die Datei SYSTEM.exe nicht über eine automatische Startroutine verfügt, ist sie als legitimes Ordnersymbol getarnt, um Anwender zum Ausführen zu bewegen. Nach dem erfolgreichen Start ruft die Malware dann WORM_WUKILL.B auf, um weitere PCs zu infizieren.

Trend Micro stellt eine kostenfreie Testversion seiner mobilen Sicherheitslösung zur Verfügung, mit der sich Anwender vor SYMBOS_CARDTRP.A schützen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245623