68518

Gefährliche Sex-Kontakte via Web

26.07.2000 | 21:07 Uhr |

Männer und Frauen, die ihre Sexualpartner übers Internet suchen, gehen einer Studie des Center for Disease Control zufolge hohe Gesundheitsrisiken ein.

Männer und Frauen, die ihre Sexualpartner übers Internet suchen, gehen einer Studie des Center for Disease Control zufolge hohe Gesundheitsrisiken ein. Nach Informationen der USA Today zeigte die Untersuchung des Gesundheitsamtes im US-Bundesstaat Colorado, dass die Gefahr, sich mit HIV oder Geschlechtskrankheiten zu infizieren, bei online initiierten sexuellen Kontakten wesentlich größer ist als außerhalb des Netzes.

Fast ein Drittel der im Rahmen der Studie befragten Personen, die Sexkontakte übers Internet suchen, hatte angegeben, sich mit Geschlechtskrankheiten angesteckt und HIV-positive Sexpartner gehabt zu haben.

Hingegen traten bei Männern und Frauen, die sich auf konventionelleren Wegen verabreden, nur in einem Fünftel der Fälle Geschlechtskrankheiten auf. 14 Prozent gaben sexuelle Kontakte mit HIV-positiven Partnern an.

Nach Expertenaussagen sind die Ergebnisse kaum überraschend. Im Internet sei es wesentlich einfacher, anonyme Sexpartner zu finden. Dadurch werde das Netz als Mittel der Kontaktaufnahme vor allem auch für Personen, die höhere sexuelle Risiken in Kauf nehmen, attraktiv.

Das Center for Disease Control hatte rund 850 Teilnehmer eines HIV-Beratungszentrums befragt, 16 Prozent der befragten Personen gaben an, regelmäßig Sexpartner über das Internet zu suchen. (PC-WELT, 26.07.2000, jas)

Teenager: Cybersex-Angebote (PC-WELT Online, 09.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
68518