2098147

Geeksphone steigt aus Smartphone-Geschäft aus

11.07.2015 | 05:34 Uhr |

Geeksphone zieht sich aus dem Smartphone-Geschäft zurück. Der technische Kundendienst soll vorerst weiterlaufen.

In einer offiziellen Pressemitteilung gab das spanische Unternehmen Geeksphone in dieser Woche seinen Rückzug aus dem Smartphone-Geschäft bekannt. Bereits im Juni erklärte der Hersteller die Entwicklung von Firefox OS für seine Smartphones als beendet. Der technische Support für Geeksphone-Produkte soll vorerst weiter bestehen bleiben.

Während Maria Alzola das Unternehmen verlassen wird, kommen die übrigen Geeksphone-Mitbegründer in anderen Firmen unter. Javier Aüera wird künftig dem Blackphone-Team zur Seite stehen. Angel Sánchez Díaz und Rodrigo Silva-Ramos gründen mit geeks!me ein neues Unternehmen, das sich mit der Entwicklung von Wearables beschäftigt und für die nächsten Monate schon das erste Produkt verspricht.

Firefox OS auf weiteren Geräten

Geeksphone wurde im 2009 gegründet. Die Entwickler um den damals erst 16-jährigen Javier Agüera brachten mit dem Peak und dem Keon die beiden ersten Smartphones mit Firefox OS in Europa auf den Markt. Das letzte Modell des Unternehmens, das Revolution , unterstützt sowohl Android als auch Firefox OS.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2098147