58890

Gedankengesteuerte Passwort-Abfrage

29.04.2006 | 13:49 Uhr |

Was wäre, wenn Sie eines Tages Zugang zu Ihrem Haus oder Bankkonto durch einen einfachen Gedanken erlangen könnten?

Forscher der Carleton University in Ottawa beschäftigen sich aktuell mit den Möglichkeiten biometrischer Sicherheitseinrichtungen, die mit Hilfe von Gedanken die Identität einer Person feststellen können. Dafür nutzen die Wissenschaftler die individuellen Gehirnwellen, die jeden Menschen einzigartig machen. Selbst wenn zwei Personen an die gleiche Sache denken, unterscheiden sich die elektrischen Impulse in deren Gehirnen. Diese Unterschiede könnten ausreichen, um ein System zu entwickeln, mit dem man sich mit einem Gedanken einloggen könnte.

Ein dafür geeigneter Gedanke könnte sich zum Beispiel um einen Teil eines Liedes, die Erinnerung an den letzten Geburtstag oder die Vorstellung des eigenen Lieblingsbildes drehen. Alternativ könnten dem Anwender vorgefertigte Bilder, Lieder oder Videoclips gezeigt werden, die nur noch einer positiven oder negativen Bewertung bedürfen würden. Das System hat das Potential, um sich zu einer neuartigen biometrischen Sicherheitsinstanz zu entwickeln und böte im Vergleich zu konventionellen Systemen wie Iris-Scannern, Fingerabdruck-Lesern oder Gesichtserkennung die Möglichkeit, das Passwort in bestimmten Zeitabständen zu ändern.

Die Forschungen sind eigentlich nur ein Nebenprodukt auf der Suche nach einem gehirngesteuerten Computersystem für körperlich behinderte Menschen, bei dem die bedeutungsvollen Gehirnwellen von einem EEG gemessen und in für einen Computer verwertbare Kommandos umgewandelt werden. Dabei fand man heraus, dass eine Erkennungssoftware die Gedanken des Benutzers nicht interpretieren oder verstehen, sondern lediglich wiederholbare Strukturen erkennen muss. Von einer Marktreife ist man trotzdem noch sehr weit entfernt. In knapp 20 Jahren könnte es allerdings soweit sein, bis dahin sollten Sie sich Passwörter weiterhin aufgeschrieben - oder besser noch - merken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
58890