209980

Gecube stellt Grafikkarte mit HDMI-Ausgang vor

05.06.2006 | 14:14 Uhr |

Flüsterleise, schlank und zukunftssicher: Gecube stellt die passiv gekühlte Grafikkarte X1600 HDMI Noise-free vor.

(Computex, Taipei) Die Gigabyte-Tochter Gecube präsentiert mit der X1600 HDMI Noise-free ihre erste Grafikkarte mit HDMI-Ausgang (High Definition Multimedia Interface). Die Low-Profile-Karte überträgt hoch aufgelöste Videosignale mit einer maximale Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkte und gleichzeitig Raumklang. Dem HDMI-Ausgang vorgeschaltet ist ein HDCP-Chip (High-BandwidthDigital Content Protection). Nur mit diesem Chip lassen sich hoch aufgelöste Blockbuster im TV oder auf HD-DVD- und Bluray-Medien wiedergeben.

Der Chiptakt der Gecube X1600 HDMI Noise-free beträgt 500 MHz. Die Karte greift auf 128 MB GDDR3-Speicher mit 400 (effektiv 800) MHz zurück. Sie besitzt 12 Pixel- und fünf Vertex-Shader-Prozessoren und unterstützt das Shader-Modell 3.0 - damit eignet sie sich auch für moderne 3D-Spiele.

Wie der Name schon andeutet ist die Gecube X1600 HDMI Noise-free flüsterleise, da Gecube den sonst üblichen Lüfter durch einen Kühlkörper mit Wärmeleitrohr (Heatpipe) ersetzt hat. Dadurch ist die Grafikkarte ideal für Wohnzimmer-PCs

0 Kommentare zu diesem Artikel
209980