239843

Gateway tauscht 35.000 Sony-Akkus um

24.10.2006 | 10:25 Uhr |

Dienstagmorgen, 10:00 Uhr, Zeit für eine Sony-Akku-Umtausch-News. Denn nun hat auch Gateway angekündigt, am Tauschprogramm von Sony teilnehmen zu wollen, geschätzte 35.000 Einheiten sollen gewechselt werden.

Nach Dell, Apple, IBM/Lenovo, Toshiba und anderen IT-Herstellern hat nun auch Gateway angekündigt, geschätzte 35.000 Notebook-Akkus von Sony umtauschen zu wollen. Betroffen sind laut Unternehmen Akkus, die ab September 2005 ausgeliefert wurden. Sie wurden in den Modellen CX200, CX210, E100M, M250, M255, M280, M285, M465, M685, MP8708, NX260, NX510, NX560, NX860, NX100, MX1025, MX6918b und MX1020j verbaut. Der Großteil davon wurde laut Gateway über den eigenen Online-Shop vertrieben. Weitere Details stellt das Unternehmen auf dieser Site bereit .

Die fehlerhaften Akkus von Sony können unter bestimmten Umständen einen Kurzschluss verursachen und das betroffene Gerät in Brand setzen. Insgesamt wird davon ausgegangen, dass 9,6 Millionen fehlerhafte Akkus auf dem Markt sind, gut 8 Millionen wurden bereits zurückgerufen beziehungsweise werden im Rahmen des freiwilligen Umtauschprogramms von Sony ausgetauscht. Das Akku-Desaster stellt nicht nur einen empfindlichen Image-Schaden für Sony dar, es wird auch ein großes Loch in die Firmenkasse reißen. Sony schätzt die Kosten für die Umtauschaktion derzeit auf umgerechnet 340,5 Millionen Euro.

Datum der Ankündigung

Unternehmen

Anzahl der betroffenen Akkus

14. August

Dell

4.100.000

24. August

Apple

1.800.000

19. September

Toshiba

340.000

28. September

IBM/Lenovo

526.000

29. September

Toshiba

830.000 zusätzliche Einheiten

29. September

Dell

100.000 zusätzliche Einheiten

4. Oktober

Fujitsu

287.000

6. Oktober

Hitachi

16.000

17. Oktober

Sony

90.000

23. Oktober

Gateway

35.000

Gesamt

10 Ankündigungen von 8 Firmen

8.124.000

Übersicht der bisherigen Rückrufankündigungen

0 Kommentare zu diesem Artikel
239843