691386

Gateway frustriert: Jetzt auch Athlon-PCs

Intel bekommt die Folgen seiner Lieferengpässe bei Prozessor

Intel bekommt die Folgen seiner Lieferengpässe bei Prozessoren immer stärker zu spüren. Nach zahlreichen anderen Herstellern will jetzt auch der Intel-treue Direktversender Gateway Rechner fertigen, die auf AMDs Athlon basieren. Firmennahen Quellen zufolge ist Gateway "frustriert über die Liefersituation" und macht Intel dafür verantwortlich.

Gateway hatte zwar schon früher zeitweise AMD-Prozessoren eingesetzt. Das waren jedoch Ausnahmen, die laut Analysten in erster Linie dazu benutzt wurden, um bei Intel bessere Preise zu bekommen. Nachdem der Direktanbieter in den vergangenen Wochen und Monaten wegen der wiederholten Lieferprobleme bei Pentium-III-CPUs Verluste gemacht hat, will man sich jetzt schleunigst aus der Abhängigkeit von Intel lösen (PC-WELT, 10.01.2000, sp).

Intel: Schnelle Coppermines nicht lieferbar (PC-WELT Online, 12.11.99)

0 Kommentare zu diesem Artikel
691386