81062

Gates vergleicht Longhorn-Entwicklung mit Mondlandung

16.10.2003 | 16:45 Uhr |

Bill Gates hat auf der "Etre Conference" in Berlin die Entwicklung des Windows-XP-Nachfolgers Longhorn mit den US-Bemühungen für die erste Mondlandung verglichen. Die Entwicklung von Longhorn würde Microsoft so viel kosten, wie die US-Regierung damals für den Sprung zum Mond ausgegeben hätte.

Bill Gates hat auf der gerade in Berlin stattfindenden "Etre Conference" die Entwicklung des Windows-XP-Nachfolgers Longhorn mit den US-Bemühungen für die erste Mondlandung verglichen. Die Entwicklung von Longhorn würde Microsoft so viel kosten, wie die US-Regierung damals für den Sprung zum Mond ausgegeben hätte. Das berichtet Mike Magee vom britischen Online-Magazin " The Inquirer ", der ebenfalls in Berlin anwesend war.

Mit dieser Aussage seien nicht nur die Kosten gemeint, sondern auch der Aufwand, den Microsoft für Longhorn betreibe. Die Fertigstellung würde länger als erwartet dauern. Außerdem müssten zwischenzeitlich auch die neuen Hardware-Entwicklungen berücksichtigt und in das Betriebssystem integriert werden. Bill Gates kündigte außerdem an, dass künftige Windows-Versionen einen integrierten Spam-Schutz bieten werde.

Windows-XP-Nachfolger frühestens Ende 2005 (PC-WELT Online, 14.10.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
81062