110024

Gates kündigt MSN Virtual Earth an

24.05.2005 | 13:36 Uhr |

Noch im Sommer soll mit MSN Virtual Earth ein neuer MSN-Dienst an den Start gehen. Das kündigte Bill Gates an. Ähnlich wie "Google Maps" soll die Suchmaschine je nach Sucheingabe eine Karte oder ein Satellitenbild des gewünschten Ortes anzeigen können.

Bill Gates hat noch für Sommer den Start eines neuen MSN-Dienstes angekündigt. Über MSN Virtual Earth werden Anwender den Zugriff auf eine Ortssuche mit Karten und Satellitenfotos erhalten. Einen ähnlichen Dienst bietet Google bereits seit einiger Zeit an.

Neben einer Draufsicht werden die Satellitenbilder auch eine 45-Grad-Ansicht bieten. Auch eine Kombination der beiden Darstellungsmöglichkeiten - Karte oder Satellitenfoto - wird möglich sein. Ebenfalls möglich sein wird eine Suche beispielsweise nach Restaurants, die dann farblich auf den Karten und den Bildern markiert werden.

Google Maps befindet sich derzeit immer noch in der Beta-Phase und bietet nur Karten für Nordamerika und Großbritannien. Auf Wunsch kann per Mausklick zwischen der Karten- und Satellitenbild-Ansicht hin und her gewechselt werden. Die Satellitenbilder-Ansicht will Google künftig unter dem Namen "Google Earth" anbieten. Außerdem soll auch die Qualität der Bilder erhöht werden.

MSN Virtual Earth soll laut Angaben von Gates irgendwann zwischen dem 21. Juni und dem 22. September 2005 starten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
110024