135550

Gates: Office 12 kommt noch 2006

12.05.2005 | 13:31 Uhr |

Office 12 soll noch 2006 auf den Markt kommen. Das kündigte Bill Gates in einer Rede vor Entwicklern in Las Vegas an.

Bill Gates hat in einer Rede vor Entwicklern in Las Vegas angekündigt, dass das derzeit unter dem Namen "Office 12" in der Entwicklung befindliche nächste Office im Jahr 2006 erscheinen wird. Damit hat Microsoft erstmals offiziell bestätigt, dass der Nachfolger von Office 2003 im nächsten Jahr erscheinen wird. Die Redmonder halten damit auch ihren Zeitplan ein, nach dem alle zwei bis drei Jahre ein neues Office erscheinen soll.

Einen konkreten Termin für "Office 12" nannte Gates nicht. Es soll im Laufe des kommenden Jahres erscheinen. Die Website Microsoft Watch hatte bereits im November 2004 über einen inoffiziellen Zeitplan für Office 12 berichtet . Demnach sei eine erste Beta noch für August 2005 geplant. Der RTM-Status, also der Zeitpunkt, ab dem die Software an die Presswerke geht, datierte die Website mit 22. Mai 2006. Mitte Juli 2006 soll es dann angeblich erscheinen. Ursprünglich wollte Microsoft "Office 12" zeitnah mit "Longhorn" auf dem Markt bringen. Nach dem aktuellen Stand der Entwicklung könnte das neue Office aber einige Monate vor dem Windows-XP-Nachfolger erscheinen.

Bill Gates kündigte in seiner Rede an, dass "Office 12" vor allem Verbesserungen im Bereich Workflows, Rechtemanagement, Planerstellung und "Document Sharing" enthalten werde. "Das sind die Bereiche, in denen Office reicher geworden ist und mit dem nächsten Release noch reicher werden wird", sagte Gates.

Es wird erwartet, dass Microsoft mit Office 12 mehr Server-Produkte für die Zusammenarbeit von Workgroups veröffentlichen wird. Gemunkelt wird in diesem Zusammenhang auch von einem neuen Excel-Server, der sich angeblich in der Entwicklung befinden soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
135550