91868

HD-DVD-Preissenkung verlängert nur den Todeskampf

28.01.2008 | 11:27 Uhr |

Ist der Kampf und das DVD-Nachfolgeformat bereits entschieden? Viele Anzeichen deuten darauf hin und immer mehr Marktteilnehmer legen sich fest. Auch die Experten von Gartner sind sich sicher, dass Blu-ray bis Ende 2008 HD-DVD vom Markt verdrängt haben wird. Da helfen auch die jüngsten Preissenkungen für HD-DVD-Player nichts mehr, erklärten die Analysten.

Die jüngsten Preissenkungen für HD-DVD-Player seitens Toshiba bewerten die Marktforscher von Gartner schlicht als "sinnlosen Widerstand" im Kampf gegen Rivalen Blu-ray. Die Analysten sind sich zudem sicher, dass der Kampf bis Ende 2008 entschieden sein und der Gewinner Blu-ray heißen wird.

"Gartner ist der Ansicht, dass die Preissenkungen von Toshiba das Leben der HD-DVD ein wenig verlängern wird, aber das begrenzte Line-up neuer Filmtitel wird dem Format gewaltigen Schaden zufügen", sagte Gartner-Analyst Hiroyuki Shimizu. Und weiter: "Gartner erwartet, dass Blu-ray im Privatkundenmarkt bis Ende 2008 das Gewinner-Format sein wird und der Krieg beendet ist."

Toshiba hatte am 15. Januar Preissenkungen für seine HD-DVD-Player angekündigt . Demnach wurde der Preis für den HD-A3 in den USA auf 150 Dollar halbiert und auch die höherwertigen Player HD-A30 und HD-A35 sind mit Preisen von 200 beziehungsweise 300 Dollar in erschwinglichen Kategorien angekommen. Allerdings ändern diese Preissenkungen nichts an der Tatsache, dass das HD-DVD-Player derzeit ein gewaltiges Problem hat: Immer mehr Filmstudios setzen ausschließlich auf Blu-ray. Fünf der großen US-Studios haben sich bereits auf Seiten der Blu-ray-Fraktion geschlagen, bei HD-DVD sind es derzeit nur noch zwei (Paramount und Universal). Und auch bei letzteren gibt es immer wieder Gerüchte, dass die Liaison nicht mehr lange halten wird.

Inwiefern Microsoft, ein treuer HD-DVD-Verbündeter im Falle eines Sieges von Blu-ray in Sachen Xbox 360 reagieren wird, bleibt abzuwarten. Bislang bietet das Unternehmen ein optionales HD-DVD-Laufwerk für seine Spielekonsole an, theoretisch könnte es künftig auch ein Blu-ray-Laufwerk geben. Allerdings setzt der Konzern bei seiner Vertriebsstrategie von HD-Inhalten immer mehr auf seinen Dienst Xbox Live , über den bereits jetzt HD-Filme ausgeliehen werden können. Somit darf stark bezweifelt werden, dass Microsoft nach einem Scheitern von HD-DVD auf Blu-ray setzen wird. Komplett ausschließen möchte man bei Microsoft eine mögliche Unterstützung von Blu-ray (etwa in Form eines optionalen Laufwerks) aber nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
91868