1991512

Garmin vívosmart hilft bei der Fitness-Kontrolle

08.09.2014 | 10:33 Uhr |

Garmin hat auf der IFA das Fitness-Armband vívosmart vorgestellt. Dazu passend gibt es eine App und ein Online-Portal.

Das Fitness-Armband vívosmart ist Garmins Antwort auf ähnliche Fitness-Tracker von Fitbit , Nike, Sony, Withings und neuerdings auch von Medion. Das Garmin vívosmart soll dem Träger und der Trägerin Spaß an der Bewegung vermitteln und zu einem aktiveren Lebensstil motivieren, indem es individuelle Trainingsziele berechnet.
 
Auf dem beleuchteten OLED-Touchdisplay sind zum Beispiel die bereits zurückgelegte Distanz und der Kalorienverbrauch zu sehen - wie man es also auch von anderen Fitness-Armbändern kennt. Das Garmin vívosmart zeigt aber auch einen Countdown bis zum Erreichen des Tagesziels an. Anhand eines Inaktivitätsbalkens können Nutzer ablesen, wie lang die letzte Bewegungseinheit bereits zurückliegt. Zudem erinnert vívosmart durch leichtes Vibrieren daran, wenn es wieder Zeit ist, aktiv zu werden.

Das vívosmart zeigt zudem die Uhrzeit an und verfügt über eine Weckfunktion. Das Fitnessarmband kann laut Garmin auch beim Duschen oder Schwimmen getragen werden. Die Akku-Laufzeit beträgt bis zu sieben Tage.
 
Außerdem lässt sich via Bluetooth LE drahtlos mit dem Smartphone verbinden und zeigt dann eingehende Nachrichten oder Anrufe an. Auf dem OLED-Touchscreen des Fitnessarmbands wird durch kleine Symbole angezeigt, um welche Art von Nachricht (Anruf, SMS oder E-Mail) es sich handelt.
 
Das Armband sendet seine Daten außerdem an Garmin Connect, die dazu gehörige Online-Plattform von Garmin. Dort können die Zahlen aufbereitet und analysiert werden. Für das Smartphone gibt es außerdem mit Garmin Connect Mobile die dazu passende App. Mit ihr können die Aktivitätsdaten vom Fitnessarmband über Smartphone oder Tablet auf die Online-Plattform Garmin Connect übertragen werden.
 
Preise und Verfügbarkeit

Garmin vívosmart ist ab Oktober 2014 in zwei verschiedenen Armbandgrößen sowie in fünf verschiedenen Farben erhältlich: pink, lila,
blau, schwarz und grau. Der unverbindliche Verkaufspreis beträgt 169 Euro. In Kombination mit dem Herzfrequenz-Brustgurt kostet der Fitness-Tracker 199,00 Euro (verfügbar in den Farben schwarz und grau).

0 Kommentare zu diesem Artikel
1991512