102262

Neue Details zum Nüvifone G60

Garmin-Asus hat neue Einzelheiten zum Nüvifone G60 veröffentlicht. Das Handy soll sich vor allem durch neue Navigationskonzepte und standortbasierte Dienste von der Handykonkurrenz absetzen.

Das Joint Venture Garmin-Asus hat weitere Einzelheiten zum Nüvifone G60 veröffentlicht. Das Handy richtet sich vornehmlich an Menschen, die eine einfache Bedienung von Navigationslösungen und standortbasierten Diensten erwarten und haupsächlich einfache Routenabfragen machen. Auf dem G60 ist die Navigations-Software von Garmin mit sprachbasierten Anweisungen, Fußgängernavigation und Karten von Nordamerika, Ost- und Westeuropa installiert.

Außerdem kann man mit Navi-Handy auf die Bilder von Google Panoramio zugreifen und sich zu den Orten führen lassen, an denen sie aufgenommen wurden. Die Funktion "Wo bin ich?" gibt dem Nutzer die exakten Positionsdaten und die Adressen umliegender Krankenhäuser, Polizeistationen und Tankstellen. Außerdem speichert das Nüvifone G60 seine Position, wenn es aus der Halterung im Auto entfernt wird. Falls man vergessen hat, wo auf dem Parkplatz das eigene Fahrzeug steht, kann es so mit Hilfe des Handys wieder gefunden werden.

Auch die Software Connected Services, die Verkehrsinformationen, Wetterdaten oder Flugzeiten anzeigt, ist auf dem Nüvifone G60 zu finden. Ebenso das Social-Network-Programm "Ciao!", das den eigenen Standort und den von Freunden anzeigt und mit zahlreichen sozialen Netzwerken verknüpft ist.

Bei dem Nüvifone G60 handelt es sich um das umbenannte Nüvifone , das Garmin bereits im Februar 2008 auf dem Mobile World Congress vorstellte. Es sollte ursprünglich im dritten Quartal 2008 in den Handel kommen, doch Probleme bei der Entwicklung des Betriebssystems verzögerten die Serienreife immer wieder.

Die Zusammenarbeit mit Asus soll nun helfen, das Angebot breiter aufzustellen und die Entwicklungszeiten neuer Modelle zu verringern. Das Nüvifone G60 verfügt über HSDPA, WLAN und GPS. Der Touchscreen ist 3,55 Zoll groß und hat eine Auflösung von 272x480 Pixel. Das Handy hat 4 Gigabyte internen Speicher, der mit microSD-Karten erweiterbar ist, einen 1100 mAh starken Akku und eine 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Es soll im zweiten Halbjahr 2009 erscheinen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
102262