Gaming

Rockstar plant Nachfolger zu L.A. Noire

Dienstag, 14.02.2012 | 17:06 von Denise Bergert
© Rockstar Games
Beflügelt vom Erfolg des Erstlings zieht Rockstar eine ganze Serie um Detective Cole Phelps in Betracht.
Trotz der Schließung des L.A.-Noire-Entwicklers Team Bondi und einer anschließenden Schlammschlacht um angebliches Missmanagement will Publisher Rockstar Games an der Marke festhalten. Wie ein Rockstar-Sprecher heute über die aktuelle Firmen-Website bestätigte, sei Rockstar mit den Verkaufszahlen von L.A. Noire sehr zufrieden und wolle die Franchise in den nächsten Jahren eventuell in eine Serie umwandeln. Neuen Abenteuern für den Protagonisten Cole Phelps steht also allem Anschein nach nichts mehr im Wege. Eine entsprechende Ankündigung seitens Rockstar steht bislang jedoch noch aus. Möglicherweise nutzt der Publisher die diesjährige Spielemesse E3 in Los Angeles, um L.A. Noire 2 zu enthüllen.

L.A. Noire wurde im vergangenen Jahr für den PC sowie die beiden HD-Konsolen PlayStation 3 und Xbox 360 veröffentlicht. Der Titel thematisiert den Polizei-Alltag in den 40er und 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in den USA. Dabei stehen unter anderem Einsätze in der Mordkommission oder dem Branddezernat im Mittelpunkt. L.A. versprüht düsteren Film-Noire-Charme und weiß vor allem mit realistischen Gesichtsanimationen zu überzeugen. Über eine spezielle Motionscan-Technologie wurde die Mimik der Schauspieler mit 32 Kameras aufgezeichnet und anschließend auf die Videospiel-Charaktere übertragen.

Der Release des Spiels wurde durch einen Skandal bei Entwickler Team Bondi überschattet. Zahlreiche Mitarbeiter hatten über katastrophale Arbeitsbedingungen geklagt, woraufhin das Studio im vergangenen Jahr geschlossen wurde.

PC-Spiele - Die Highlights im Februar 2012
PC-Spiele - Die Highlights im Februar 2012
Dienstag, 14.02.2012 | 17:06 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1338403