19.04.2012, 19:56

Michael Söldner

Gaming

PS-Vita-Preissenkung und SDK-Veröffentlichung

©playstation.com

Amazon senkt den Preis der Hosentaschen-Konsole PS Vita auf günstige 195 Euro. Mit dem kostenlosen SDK können Hobbyentwickler indes eigene Spiele erstellen.
Der Online-Versandhändler Amazon ist mit dem Absatz des PSP-Nachfolgers PlayStation Vita offenbar unzufrieden und senkt den Preis von 249 Euro auf 229 Euro, bei anderen Amazon-Händlern ist das Gerät sogar für 195 Euro zu haben. Im Bundle enthalten ist zudem eine Speicherkarte mit 8 GB sowie ein 15-Euro-Rabatt-Gutschein für ein zur Aktion gehörendes Spiel. Die zweite Version, mit der über 3G auch unterwegs im Internet gesurft werden kann, wurde ebenfalls gesenkt und ist bei Amazon-Händlern schon für 235 Euro erhältlich. Die Rabattaktion gilt jedoch nicht generell für den Einzelhandel. Sony hält auch weiterhin an seiner unverbindlichen Preisempfehlung von 249 bzw. 299 Euro fest.

Außerdem steht seit heute das PlayStation Suite SDK Entwicklerkit als offene Beta bereit. Die Software kann von allen Interessierten heruntergeladen werden und erlaubt die Entwicklung von Spielen, die dann auf allen PlayStation-zertifizierte Geräten lauffähig sind. Neben der PS Vita gehören dazu auch Sonys Smartphones und Tablet mit Googles Betriebssystem Android.
Playstation Vita - wir haben die Konsole ausprobiert

Die finale Version der Entwicklersoftware soll noch in diesem Jahr veröffentlicht werden, hier werden dann jedoch jährliche Lizenzgebühren fällig. Schon in der offenen Beta-Phase können Spiele erstellt werden, die über echte Buttons oder Touchscreen-Eingaben gesteuert werden. Auf dem PC lassen sich die Spiele im Vorfeld ausprobieren.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1443464
Content Management by InterRed