27936

Microsoft zeigt Spiel für Windows Phone 7 & Xbox

08.03.2010 | 12:56 Uhr |

Die Einbindung von Xbox Live in Windows Phone 7 Series deutete schon an, dass Spiele von Microsoft in Zukunft plattformübergreifend funktionieren sollen. Ein erstes Beispiel für dafür hat das Software-Unternehmen auf der Hausmesse TechEd Middle East demonstriert.

Andy Lees, Manager bei Microsoft, bestätigte später erste Vermutungen, dass der Hersteller eine sehr tiefgreifende Verknüpfung plant. Ein erstes Beispiel für dafür hat das Software-Unternehmen auf der Hausmesse TechEd Middle East demonstriert. Das Jump-and-Run "Indiana Jones" wurde sowohl für für Windows und Xbox 360 als auch für Windows Phone 7 Series entwickelt. Letzteres präsentierte der Sprecher auf einem Prototypen von Asus und nicht auf dem LG Panther.

Das Spiel wurde mit der Entwicklungsumgebung Visual Studio programmiert. Alle drei Versionen teilen sich nach Angaben von Microsoft-Mitarbeiter Eric Rudder, der das Spiel während seiner Keynote zeigte, 90 Prozent der Code-Basis. Nur 10 Prozent sind anders, weil die Bedienung an die unterschiedlichen Anforderungen von Smartphone, Spielekonsole und Computer angepasst werden muss. So ließ sich der Charakter in der Variante für das Handy beispielsweise durch den Lagesensor steuern. Es sei auch möglich, das Spiel am Computer zu beginnen und später auf einem der anderen Geräte weiter zu führen.

Damit könnte Microsoft tatsächlich den Durchbruch schaffen. Die Anpassung von Anwendungen an die einzelnen Plattformen ist immer eine große Herausforderung für Entwickler. Durch die Bereitstellung einer einheitlichen Entwicklungsumgebung erleichtert Microsoft ihnen die Arbeit erheblich. Bei Spielen sollte man aber nicht zu viel erwarten. Es werden vermutlich nur Gelegenheitsspiele für alle drei Geräteklassen herauskommen. Denn an die Leistungsfähigkeit eines Computers oder einer Spielekonsole kommen Smartphones selbst in abesehbarer Zeit wohl kaum.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
27936