38414

Electronic Arts will mit Fitnessspielen durchstarten

16.11.2008 | 15:41 Uhr |

Der Computer- und Videospielentwickler Electronic Arts (EA) hat offiziell bestätigt, an einer neuen Fitness- und Sportspielreihe zu arbeiten, die im Frühjahr 2009 auf den Markt kommen soll. Ähnlich wie es bereits Nintendo mit seinem "Wii Fit" vorgezeigt hat, werden auch künftige Titel der Sport- und Fitnesslinie von EA bewusst auf ein eher breites Publikum abzielen.

Auch das Grundkonzept wird sich stark am Nintendo -Vorbild orientieren. So sollen die neuen Produktionen es den Nutzern möglich machen, den eigenen Körper in Form eines spielerischen Zugangs fit zu halten und somit einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheit der Spieler leisten. Im Gegensatz zum japanischen Konsolenehrsteller wird EA aber als Steuergerät nicht auf das Balance Board der Wii setzen, sondern auf spezielle Widerstandsbänder, die mit dem Nunchuck-Controller verbunden werden können und so die Körperbewegungen der Spieler erfassen.

Der erste Titel, der im Rahmen der neuen Fitnessreihe veröffentlicht werden soll, wird " EA Sports Active " sein, der exklusiv für die Nintendo Wii erscheinen wird. "Unser Einstieg in den Fitnesssektor ist ein aufregender Meilenstein für EA Sports", erklärt Peter Moore, Präsident von EA Sports. Das in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fitnessexperten entwickelte Spiel werde sich für die ganze Familie eignen. "Es werden Übungen in EA Sports Active integriert sein, die unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und die Leute von der Couch holen und in Form bringen", betont Moore. Im Vergleich zum Gang ins Fitnessstudio weise das virtuelle Pendant einige Vorteile auf. "Das Spiel kostet weniger als die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio, es erlaubt im Gegensatz zu eindimensionalen Heimfitnessgeräten abwechslungsreiche Übungen und bietet ein interaktives Erlebnis, bei dem eine DVD nicht mithalten kann", fasst Moore zusammen.

EA Sports Active wird mit zwei speziell geformten Beingurten geliefert, die den Nunchuk-Controller der Wii aufnehmen und Bewegungen des unteren Körperbereichs erfassen. Weiters im Lieferumfang enthalten sein werden Widerstandsbänder, die eine Vielzahl von Kraftübungen für die oberen Körperbereiche unterstützen. "Das Spiel macht Spaß und bietet ein wirksames Training, das in nur 20 Minuten pro Tag auf den ganzen Körper abzielt und den Kreislauf in Schwung bringt", erläutert der an der Entwicklung des Titels beteiligte Sportmediziner Bob Greene, Autor und Personal Trainer des US-Talkshow-Stars Oprah Winfrey. So stelle EA Sports Active dem Nutzer eine Vielzahl interaktiver Übungen zur Verfügung, die zu einem Programm für obere und untere Körperbereiche sowie Herzkreislauftraining zusammengefasst sind.

Laut EA wird sich der im Frühjahr 2009 erscheinende Fitnesstitel vom Ansatz her grundlegend von Wii Fit unterscheiden. Das Unternehmen verweist in diesem Zusammenhang auf den Unterschied zwischen der westlichen und fernöstlichen Philosophie der Fitness. "Neben der Erweiterung unserer Marke haben wir eine echte Chance, den Bereich der Heimfitness neu zu definieren, indem wir einen eher westlich orientierten, kardiovaskulären Ansatz verfolgen", heißt es dazu von EA. Das eigene Spiel werde im Vergleich zu Wii Fit den Spieler deutlich mehr fordern und könne ihm schon einmal den Schweiß aus den Poren und die Herzfrequenz nach oben treiben. (pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
38414