832128

Electronic Arts plant eigenen Abo-Service

26.04.2011 | 18:47 Uhr |

Publisher Electronic Arts will seine Spiele der EA Sports-Reihe mit Hilfe eines neuen Abo-Dienstes noch attraktiver machen. Nutzer könnten die Titel hier beispielsweise vor dem Release ausgiebig probespielen.

Vor wenigen Wochen kündigte EA Sport Präsident Peter Moore an, dass der Publisher sein Community-Profil mit Hilfe von neuen Diensten weiter ausbauen wolle. Heute gelangten Dokumente, die diese Pläne detailliert darlegen ins Internet. Demnach arbeitet Electronic Arts an einem Abo-Service im Stile von Sonys PlayStation Plus für Xbox 360- und PlayStation 3-Besitzer. Das noch namenlose Projekt soll von Madden NFL, FIFA , NHL, Tiger Woods PGA Tour, SSX: Deadly Descents und NCAA Football unterstützt werden.

Abonnenten des kostenpflichtigen Dienstes bekommen einen Preisnachlass auf Zusatz-Inhalte der teilnehmenden Spiele-Franchises und können sich die Vollversionen der Titel teilweise schon eine Woche vor dem offiziellen Release auf die Konsole laden. Exklusive Zusatz-Pakete für die Konsolen-Fassungen sind ebenfalls in Planung. Einer aktuellen Electronic-Arts-Umfrage zufolge, könnten die jährlichen Gebühren für den Service zwischen 14,99 und 34,99 US-Dollar liegen, je nachdem, für welche Zusatz-Optionen gewünscht werden.

Ob der Service auch für Käufer der PC-Versionen verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Ebenso steht eine offizielle Ankündigung des Abo-Dienstes seitens Electronic Arts bislang noch aus. Nähere Details zum PlayStation-Plus-Konkurrenten werden im Rahmen der diesjährigen E3 erwartet, die vom 7. bis 9. Juni 2011 in Los Angeles stattfindet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
832128