Gaming

Dreamworks kündigt Need for Speed Verfilmung an

Sonntag den 24.06.2012 um 13:58 Uhr

von Denise Bergert

© Electronic Arts
Dreamworks hat heute von Publisher Electronic Arts die Filmrechte an der Rennspiel-Franchise Need for Speed erworben.
Das Filmstudio Dreamworks hat sich mit Spiele-Publisher Electronic Arts zusammengetan und plant eine Verfilmung der Rennspiel-Reihe Need for Speed. Das Brüderpaar George und John Gatis entwickelte das Drehbuch und übernimmt außerdem die Produktion. Zur Seite stehen ihnen dabei Electronic Arts und Mark Sourian. Auf dem Regiestuhl wird Scott Waugh Platz nehmen, der zuletzt für den Kriegsfilm Act of Valor gemischte Kritiken einfahren konnte.

Der Produktionsstartschuss für den Need-for-Speed-Film soll bereits Anfang 2013 fallen. Mit dem Release ist 2014 zu rechnen. Die Handlung des Actionfilms soll lose an die Rennspiel-Reihe angelehnt sein, jedoch auf keiner konkreten Episode basieren. Als Vorbild haben EA und Dreamworks eigenen Aussagen zufolge die großen Autofilme der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts gewählt.

Videospiel-Verfilmungen erfreuen sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit. Obwohl von den Kritikern oft verschmäht, scheinen die Actionreißer beim Publikum gut anzukommen, was nicht zuletzt die beachtliche Reihe an Resident-Evil-Verfilmungen beweist. Ein ausreichend großes Publikum dürfte Need for Speed in jedem Fall haben. Mittlerweile blickt die Reihe auf stolze 140 Millionen verkaufte Spiele weltweit zurück. Mit einem geschätzten Umsatz von vier Milliarden US-Dollar, darf sich Need for Speed zudem als eine der größten Videospiel-Franchises bezeichnen.

Rennspiel "Need for Speed: Shift 2 Unleashed" im Test
Rennspiel "Need for Speed: Shift 2 Unleashed" im Test

Sonntag den 24.06.2012 um 13:58 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1502274