Gaming

Android-Konsole Ouya geht in die Produktion

Freitag den 13.07.2012 um 05:31 Uhr

von Michael Söldner

© kickstarter.com
Die über Kickstarter angekündigte Android-Konsole Ouya hat das Ziel von 950.000 US-Dollar weit überschritten und geht damit schon bald in die Massenfertigung.
Auf dem Crowd-Funding-Portal Kickstarter wurde vor wenigen Tagen eine auf Android basierende Spielkonsole namens Ouya  vorgestellt. Die von Branchenkennern entwickelte Hardware soll offen sein und somit auch kleine Spiele-Produktionen erlauben. Das gesetzte Ziel von 950.000 US-Dollar an Spendengeldern wurde bereits nach wenigen Stunden erreicht, bislang sind schon über 4 Millionen US-Dollar eingegangen .

Damit steht der Massenfertigung von Ouya nichts mehr im Wege. Das Crowd-Funding-Projekt sammelt zudem noch bis zum 9. August weiter Gelder von interessierten Unterstützern ein. IGN-Redakteurin und Ouya-Vorstand Julie Uhrman zeigte sich von der Bereitschaft der Nutzer überwältigt und verspricht im Gegenzug eine erstklassige Hardware.

Zwar seien weite Teile des Ouya-Konzepts bereits final, trotzdem nimmt das Team weiterhin Vorschläge der Interessenten per E-Mail an. Auf einem Online-Fragebogen dürfen zudem auch Wünsche für konkrete Spiele ausgesprochen werden.

Empfehlenswerte Spiele-Apps für Android
Empfehlenswerte Spiele-Apps für Android

Freitag den 13.07.2012 um 05:31 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1519687