63372

Gamestar: Spieler greifen oft zu Budget-Titeln

03.03.2004 | 12:30 Uhr |

Wofür den Vollpreis zahlen, wenn ein aktuelles PC-Spiel nach wenigen Monaten zum Budgetpreis erhältlich ist? Diese Frage stellen sich anscheinend immer mehr PC-Spieler, denn einer Umfrage der Gamestar zufolge greift die überwiegende Mehrheit der Gamer zu preislich reduzierten Titeln.

Wofür den Vollpreis zahlen, wenn ein aktuelles PC-Spiel nach wenigen Monaten zum Budgetpreis erhältlich ist? Diese Frage stellen sich anscheinend immer mehr PC-Spieler, denn einer Umfrage unserer Schwesterpublikation Gamestar zufolge greift die überwiegende Mehrheit der Gamer zu preislich reduzierten Titeln.

Knapp zwei Drittel (64 Prozent) greifen laut Gamestar am liebsten bei Spiele-Titeln zu, die schon etwas länger auf dem Markt sind und nicht mehr als 25 Euro kosten.

Der Rest der insgesamt 13.000 Teilnehmer der Leserumfrage lehnt dagegen den Kauf von Budget-Titeln aus verschiedenen Gründen ab. So kaufen 19 Prozent ein Spiel lieber sofort zum Veröffentlichungstag und sind somit auch bereit, den vollen Preis zu zahlen, neun Prozent sind der Ansicht, dass gute Spiele nicht preisreduziert zu haben sind und acht Prozent finden Budget-Spiele "altbacken".

PC-WELT Tipps: Alte Spiele auf modernen Windows-Systemen

Spiele-Test: Singles - Flirten was das Zeug hält (PC-WELT Online, 13.02.2004)

Add-ons für PC-Spiele: Abzocke oder Mehrwert? (PC-WELT Online, 19.01.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
63372