1085609

Playstation 3 ab sofort günstiger - neues PSP-Modell kostet 99 Euro

17.08.2011 | 08:51 Uhr |

Sony hat auf der Gamescom in Köln eine Preissenkung für die Playstation 3 verkündet und ein neues Modell der mobilen Spielekonsole PSP vorgestellt, das unter 100 Euro kostet.

Im Vorfeld der am Mittwoch beginnenden Gamescom in Köln (18.8. - 21.8) hat Sony auf einer Pressekonferenz eine Preissenkung für die Playstation 3 verkündet. Die Playstation 3 mit 160-GB-Festplatte ist ab sofort für 249 Euro. Der Preis für die Playstation 3 mit 320-GB-Festplatte sinkt auf 299 Euro. "Die Preissenkung ermöglicht es noch mehr Gamern, sich ein PS3-System zuzulegen, und die hochkarätigen Spiele werden Neukunden von der ersten Sekunde an in ihren Bann ziehen", sagte Andrew House, President und CEO von SCEE in Köln.

Neues PSP-Modell

Andrew House stellte außerdem mit der PSP E-1000 ein neues Modell der tragbaren Spielekonsole Playstation Portable (PSP) vor. Das neue Modell soll für 99,99 Euro in den Handel kommen. Um den günstigen Preis zu realisieren, verzichtet Sony bei der PSP E-1000 auf WiFi. PSP-Spiele landen also via Universal Media Disc (UMD) in die Konsole. Ein Rechner ist notwendig, um eine Verbindung zum Playstation Store herzustellen, um dort Spiele zu erwerben oder Demos herunterzuladen.

PS Vita mit Unterstützung für soziale Netzwerke

Auf der Gamescom gab Sony außerdem bekannt, dass auf dem PSP-Nachfolgemodell PS Vita diverse Anwendungen für soziale Netzwerke vorinstalliert sein werden. Dazu gehören Anwendungen für Facebook, Twitter, Skype und foursquare. Über die Anwendung "Near" können PS-Vita-Besitzer herausfinden, was Freunde, die sich in der Umgebung befinden, gerade spielen oder kürzlich gespielt haben. Die Anwendung "Party" bietet Sprach- und Text-Chat auch während des Spielens. Die PS Vita wird voraussichtlich ab Anfang 2012 für 249 Euro (WiFi-Modell) erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1085609