42784

Games-Verleih bei Karstadt

21.07.2004 | 17:05 Uhr |

Konsolenspiele sind teuer. Für Neuerscheinungen werden zirka 60 Euro fällig und oft sind die Titel bereits nach wenigen Tagen durchgespielt und wandern in den Schrank. Karstadt bietet ab sofort einen Spieleverleih-Service für Konsolentitel, bei dem lediglich eine monatliche Grundgebühr anfällt und beliebig oft Spiele ausgeliehen werden können.

Spiele-Fans kennen das Problem: Wer gleich beim Verkaufsstart von Neuerscheinungen zuschlägt zahlt rund 60 Euro pro Konsolentitel. Doch oft sind die Spiele innerhalb weniger Tage durchgespielt und wandern in die Sammlung oder müssen aufwendig versteigert werden. Karstadt bietet jetzt einen Verleihservice speziell für Konsolentitel an.

Dabei haben Sie die Wahl, ob Sie jeweils einen oder zwei Titel permanent im Haus haben wollen. Für ein Spiel werden 19,80 Euro pro Monat verlangt, bei zwei Spielen sind es 29,80 Euro pro Monat. Weitere Kosten wie beispielsweise für den Versand fallen nicht an.

Die Abwicklung erfolgt analog zu Modellen von DVD-Online-Verleihdiensten: Nach der Anmeldung wählen Sie zunächst die Spiele aus, die Sie zugesandt haben möchten. Der Versand erfolgt per Post. Danach können Sie das Spiel behalten, solange Sie möchten. Wird der Titel langweilig oder haben Sie es abgeschlossen, müssen Sie es in den beiliegenden, frankierten Rückumschlag stecken und in den nächsten Briefkasten einwerfen. Sobald das Spiel bei Karstadt eingegangen ist, wird der Versand des nächsten Titels auf der Liste veranlasst.

Derzeit haben Sie die Wahl unter hunderten, auch aktuellen Spielen für Playstation 2, Xbox und Gamecube. Der Service wird in Zusammenarbeit mit Games2rent angeboten. Den Service finden Sie auf der Website von Karstadt unter "Software & Games" über "Games-Verleih" oder direkt über Games2rent .

0 Kommentare zu diesem Artikel
42784