248377

Messe gibt Details zum GC family-Bereich bekannt

15.08.2008 | 15:51 Uhr |

Wie bereits in den Vorjahren hat die Leipziger Messe auch auf der Games Convention 2008 mit GC family wieder einen speziellen Bereich für Familien und Pädagogen eingerichtet. Die Messehalle widmet sich den Themen Medienkompetenz und Jugendschutz und soll Einsteigern, Eltern und Lehrern eine Anlaufstelle bieten, um sich über kindgerechtes Spielen zu informieren.

Unter dem Motto „Level 1 – Spielen lernen“ bildet die Spiele-Arena das Herzstück des GC family-Bereiches. Hier können Jugendliche und Familien im Viertelstundentakt in themenspezifischen Duellen gegeneinander antreten. In Anlehnung an die Olympischen Spiele werden dabei unter anderem Knobel-Sprint-, Wörter-Florett- oder Hamster-Hockey-Runden ausgetragen. Am Rande der Spiele-Arena finden sich zahlreiche Ausstellerstände internationaler Kindersoftware-Anbieter und Family-Entertainment-Publisher. Hier stellen unter anderem Avanquest, dtp young entertainment, Electronic Arts, Mattel und Tivola ihre aktuellen Produkte vor.

Zeit, die entsprechenden Titel anzutesten finden die Messebesucher auf fünf themenspezifischen Spieleinseln die in die Bereiche „Kinder“, „Jugendliche“, „Lernen“, „Mehrspieler“ und „Familie“ unterteilt sind. Die Spieleinseln werden wie schon in den Vorjahren von Experten aus Wissenschaft und Praxis betreut, die für individuelle Fragen zum kindgerechten Umgang mit Computer- und Videospielen zur Verfügung stehen.

Die Games Convention findet in diesem Jahr vom 21. bis 24. August auf dem Leipziger Messegelände statt. Am Donnerstag und Sonntag hat die Veranstaltung von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, während sich die Öffnungszeiten am Freitag und Samstag bis 20:00 Uhr verlängern. Das komplette Programm der GC family 2008 findet sich auf der offiziellen Messe-Website www.gc-germany.com .

0 Kommentare zu diesem Artikel
248377