87978

Games Convention 2003 startet in Leipzig

21.08.2003 | 10:57 Uhr |

Fans von PC- und Konsolenspielen pilgern derzeit nach Leipzig, denn dort öffnet die Games Convention 2003 ab heute ihre Pforten. Mehr als 160 Aussteller aus 11 Ländern präsentieren ihre aktuellen Entwicklungen. Spielefans haben dabei die Gelegenheit, sich über aktuelle Titel ausgiebig zu informieren und in direkten Kontakt mit den Entwicklern zu treten.

Fans von PC- und Konsolenspielen pilgern derzeit nach Leipzig, denn dort öffnet die Games Convention 2003 ab heute ihre Pforten. Mehr als 160 Aussteller aus 11 Ländern präsentieren ihre aktuellen Entwicklungen. Spielefans haben dabei die Gelegenheit, sich über aktuelle Titel ausgiebig zu informieren und in direkten Kontakt mit den Entwicklern zu treten.

Doch nicht nur Spiele werden auf den rund 30.000 Quadratmetern großen Gelände der Leipziger Messe gezeigt, sondern auch Software aus dem Bereich Edu- und Infotainment. Außerdem präsentieren Hardware-Hersteller ihre aktuellen Produkte. Alle wichtigen Spieleschmieden sind auf der Games Convention vertreten und präsentieren die Hits von morgen. Zu den Teilnehmern der Messe gehören unter anderem Atari, Eidos, Electronic Arts, Sony, Nintendo und Microsoft.

Die Games Convention ist noch eine junge Messe und gibt sich Mühe, sich zu etablieren. Dabei scheint das Konzept aufzugehen, denn in diesem Jahr nehmen noch mehr Hersteller an der Messe teil. Im vergangenen Jahr kamen rund 80.000 Besucher. In diesem Jahr werden zwischen 100.000 und 150.000 Besuchern erwartet.

Wenn Sie jetzt Lust auf einen Messebesuch bekommen haben, dann haben Sie noch Zeit bis zum Sonntag. Die Games Convention ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet (Samstag bis um 21 Uhr). Die Tageskarte kostet zehn Euro und eine Abendkarte (ab 15.30 Uhr) gibt es bereits für 4,50 Euro. Kinder bis 12 Jahre zahlen 3,50 Euro Eintritt und wer gleich länger als einen Tag bleiben möchte, der erhält eine Dauerkarte für alle Messetage für 21 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
87978