26634

PNY Geforce 8800 GT

09.01.2008 | 11:13 Uhr |

Diese Grafikkarte basiert auf dem Geforce 8800GT – der kleinste Vertreter der High-End-Klasse. Wie schnell damit die aktuellen 3D-Kracher laufen, erfahren Sie in diesem Testbericht.

Bei dieser Grafikkarte handelt es sich um ein Modell aus der gehobenen Mittelklasse - das liegt am Grafikchip. Hier der Nvidia Geforce 8800 GT Dienst. Dieser ist in der stromsparenden 65-Nanometertechnik gefertigt. Dennoch ist ein großer Kühlkörper samt Lüfter nötig sowie ein eigener Stromstecker vom Netzteil. Der Lüfter war im Test kaum zu hören und störte weder beim Spielen noch beim Genießen von DVDs.

3D-Leistung: Der Grafikchip bringt für niedrige und hohe Bildqualität genügend Leistung mit. Bei niedriger Qualität reicht sie für alle Auflösungen. Bei hoher Bildqualität ebenfalls – aber nicht bei jedem 3D-Titel. Bei World in Conflict und Lost Planet war schon bei 1600 x 1200 Bildpunkten Schluss. Bei höheren Auflösungen müssen Sie die Bildqualität etwas verringern, um noch flüssige Bildraten zu erreichen. Der aktuelle 3D-Kracher Crysis lief bei hoher Bildqualität bis zur Auflösung 1024 x 768 Pixel flüssig.

Ausstattung: 512 MB GDDR-RAM genügen allen aktuellen 3D-Titeln völlig. Das Schnittstellenangebot beweg sich auf Standard-Niveau. Der Lieferumfang ist etwas dünn, für die Inbetriebnahme der Karte ist aber alles dabei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
26634