124028

Gameboy-Nachfolger in Amerika gestartet

12.06.2001 | 12:00 Uhr |

Nintendo hat den Nachfolger des Game Boys nun auch in Amerika veröffentlicht. Die Mini-Konsole "Game Boy Advance" ist ab sofort für 99,95 Dollar (rund 230 Mark) erhältlich und soll den Siegeszug des Vorgängers fortführen. In wenigen Tagen erscheint das Gerät auch in Deutschland und wird nicht nur Kinderherzen höher schlagen lassen.

Nintendo hat den Nachfolger des Game Boys nun auch in Amerika veröffentlicht. Die Mini-Konsole "Game Boy Advance" ist ab sofort für 99,95 Dollar (rund 230 Mark) erhältlich und soll den Siegeszug des Vorgängers fortführen.

Zum Start sind insgesamt 17 Spiele verfügbar, die zwischen 30 und 40 Dollar (rund 70 - 95 Mark) kosten. Darunter befinden sich auch Spiele mit dem Nintendo-Helden Mario, der gleich in zwei Spielen im Mittelpunkt steht: Super Mario Advance und Mario Kart Advance. Aber auch Donkey Kong ist bei den ersten Spielen wieder mit dabei.

Insgesamt geht Nintendo mit einer Millionen Geräte an den Start. Bis zum März nächsten Jahres will Nintendo insgesamt 23 Millionen Stück verkauft haben.

Der "Game Boy Advance" bietet zahlreiche Verbesserungen im Vergleich zum altbewährten Vorgängermodell. Bei ungefähr gleicher Größe des Gerätes, wurde der Bildschirm um 50 Prozent vergrößert. Dabei handelt es sich um einen TFT-Bildschirm mit einer Auflösung von 240 x 160 Pixeln. 32.768 verschiedene Farben können dargestellt werden.

Im Gerät arbeitet eine 32bit-CPU mit integriertem Speicher. Der Vorgänger musste sich noch mit einer 8bit-CPU begnügen.

Das Gerät selbst ist 140 Gramm leicht und benötigt zum Betrieb zwei Alkaline-Batterien, die für 15 Stunden Spielspaß sorgen sollen. Alle Spiele des Game Boy laufen auch auf dem "Game Boy Advance".

Auch wenn der "Game Boy Advance" gerade erst in Amerika erschienen ist, sollten sich Eltern hierzulande nicht in allzu großer Sicherheit wägen. Am Freitag, den 22 Juni wird der "Game Boy Advance" auch in Deutschland erscheinen.

In Deutschland wird das Gerät für 249 Mark in die Geschäft kommen. Die Spiele werden um die 90 Mark kosten.

Nintendos Gamecube: Billiger als die Xbox (PC-WELT Online, 22.05.2001)

MS & Nintendo: Heißer Kampf im Herbst (PC-WELT Online, 18.05.2001)

Nintendo erfolgreich (PC-WELT Online, 01.02.2001)

Schluckt Nintendo Sega? (PC-WELT Online, 27.12.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
124028