1785868

GameStick erscheint erst im August

20.06.2013 | 05:18 Uhr |

Die über Kickstarter finanzierte und auf Android basierende Mini-Konsole GameStick kommt erst im August.

Ursprünglich sollte die auf Android Jelly Bean basierende Konsole GameStick schon im Juni an die Unterstützer der vorausgegangenen Kickstarter-Kampagne ausgeliefert werden. Nun verspätet sich die Mini-Hardware in der Größe eines USB-Sticks bis zum August.

Die zusätzliche Zeit soll dafür verwendet werden, die Technik und Software der Android-Konsole weiter zu verbessern. GameStick entstand in einer Rekordzeit von bislang 158 Tagen, entsprechend dürfte eine weitere Optimierung den Käufern der Hardware zugute kommen.

Ab August stellen die Macher eine Produktion von mehreren Tausend Geräten pro Tag in Aussicht. Zudem stehen mehrere Farben für den GameStick zur Auswahl, sobald sich mehr als 2.000 Interessenten für eine alternative Farbgebung finden.

TV, Spielekonsole, Kamera, Auto-Radio – wo überall Android drinsteckt

GameStick kann in den HDMI-Eingang eines Fernsehers eingesteckt werden. Ein mitgelieferter Controller dienst zur Steuerung der herunterladbaren Android-Spiele. Über Bluetooth 4.0 und WLAN lässt sich die Hardware ins Heimnetzwerk einbinden. Der verbaute Amlogic 8726-MX Prozessor soll darüber hinaus die Wiedergabe von Videos in 1080p-Auflösung ermöglichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1785868