159576

Phishing-Angriffe auf World Of Warcraft

04.06.2009 | 15:57 Uhr |

Fans des Online-Spiels World Of Warcraft sind Zielscheiben aktueller Phishing-Angriffe. Die Empfänger der Mails müssen lesen, ihr Spielerkonto sei unter Beobachtung, weil sie sich an illegalen Aktivitäten beteiligt hätten.

Freunde von Online-Spielen sind bereits seit geraumer Zeit im Visier von Online-Kriminellen, die ihnen virtuelle Güter abknöpfen wollen. Sie treiben mit den ergaunerten Schätzen und Fähigkeiten der Spielcharaktere einen regen Handel. Derzeit sind laut einer Warnung des Antivirusherstellers Avira Spieler von World Of Warcraft (WOW) Zielscheiben von Phishing-Angriffen per Mail. Sie werden auf eine gefälschte Anmeldeseite gelockt, wo sie ihre Zugangsdaten eingeben sollen.

Die Mails der Game-Phisher tragen eine gefälschte Absenderangabe, die den Eindruck erwecken soll, die Mails kämen vom WOW-Hersteller Blizzard. Der Betreff lautet zum Beispiel "Blizzard Account Administration EU -- Account Suspension". Die Nachricht beginnt, wie von Blizzard gewohnt, mit der Grußformel "Greetings". Im Text heißt es, das Spielerkonto stehe unter Beobachtung und der Spieler werde verdächtigt an illegalen Aktivitäten beteiligt zu sein. Er habe die Nutzungsbedingungen von WOW missachtet und werde für drei Stunden gesperrt.

In der Mail werden die Empfänger weiter aufgefordert zu verifizieren, dass sie die legitimen Besitzer ihres Kontos sind. Dazu sollen sie einen Link in der Mail anklicken und in ein Formular auf der aufgerufenen Seite ihre Zugangsdaten eintragen. Diese fallen so in die Hände der Täter, die damit ihre Raubzüge in der virtuellen Welt fortsetzen.

Wie Vlad Dinulescu im Avira TechBlog anmerkt, ist es eher ungewöhnlich für Phishing-Attacken, dass die Mails sorgfältig formuliert und nahezu frei von Rechtschreib- oder Grammatikfehlern sind. Offenbar ist den Tätern mittlerweile aufgegangen, dass mit Fehlern gespickte Mails weniger überzeugend sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
159576