191332

Game-Boy-Nachfolger erst Ende 2000

25.05.2000 | 16:29 Uhr |

Wegen der Knappheit wichtiger Komponenten verzögert sich die Veröffentlichung des Gameboy-Nachfolgers "Game Boy Advance". Der neue Gameboy ist Mail-fähig und bietet eine höhere Auflösung als sein Vorgänger.

Der Nachfolger des Gameboy kommt nicht wie bisher geplant im August, sondern erst Ende des Jahres in Japan auf den Markt. Wie der Nachrichtendienst CNet meldet, verzögert sich der Start des "Game Boy Advance", weil LCD-Bildschirme und anderer wichtige Komponenten knapp sind.

Der neue Gameboy verfügt laut Hersteller über eine Mail-Funktion und ist mit 150 Gramm leichter als sein Vorgänger. Außerdem soll er eine höhere Auflösung und Farbtiefe bieten. Mit 2 Alkaline-Batterien soll man 20 Stunden ununterbrochen spielen können.

Nach Angaben von Nintendo kommt der Game Boy Advance Anfang nächsten Jahres in den US-Handel. Wann das Gerät hier zu Lande verfügbar ist, steht noch nicht fest.

Nintendo hat in Japan einen Marktanteil im Handheld-Konsolenmarkt von 90 Prozent. In den USA sind es sogar 99 Prozent. Das Game-Boy-Geschäft läuft vor allem seit der Veröffentlichung von Pokémon extrem gut. (PC-WELT, 25.05.2000, pk)

0 Kommentare zu diesem Artikel
191332