02.04.2012, 17:34

Michael Söldner

Galileo

Bewegliches Video-Stativ für iPhone vorgestellt

©kickstarter.com

Ein neuartiges Stativ für das iPhone soll Videokonferenzen vereinfachen und kann per Fernsteuerung auf Objekte und Personen ausgerichtet werden.
Ein per Kickstarter finanziertes Projekt will Videokonferenzen per iPhone komfortabler machen. Das Galileo getaufte System besteht aus einem Stativ, an dem das Smartphone befestigt wird. Damit ist es möglich, die Ausrichtung der Kameralinse von einem anderen iOS-Gerät zu steuern. Der Erfinder kam auf diese Idee, als er sich per Videochat mit seinem Sohn unterhielt und dieser ständig aus dem Sichtbereich der Kamera lief.

Auch für Videokonferenzen in Unternehmen kann Galileo eingesetzt werden. Anstatt einer festen Perspektive auf den Meetingraum lässt sich das Stativ von einem entfernten Gerät aus steuern und so auf andere Bereiche ausrichten.

Für die Steuerung ist ein iOS-Gerät wie iPad, iPhone oder iPod touch notwendig. Die Bewegung wird über eine Wischbewegung realisiert. Der Schwenkbereich erlaubt eine 360-Grad-Rundumsicht, Kippbewegungen sind hingegen bis zu 200 Grad möglich. Galileo soll als SDK auch für Entwickler zur Verfügung stehen, die damit eigene Apps erstellen können.
Ratgeber Business: Die besten Videokonferenz-Tools für Unternehmen

Bislang wurden über Kickstarter bereits 270.000 US-Dollar für das Projekt gesammelt. Nach weiteren 100.000 US-Dollar soll das System in die Produktion gehen. Wie hoch der Preis für Galileo ausfallen wird, steht leider noch nicht fest.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

1421896
Content Management by InterRed