1889245

Galaxy Note 3 unterstützt nach KitKat-Update kein Dritthersteller-Zubehör mehr (Update 23.1.))

23.01.2014 | 09:20 Uhr |

Nach dem Update auf Android 4.4 alias KitKat unterstützt Samsungs Galaxy Note 3 kein nicht-lizenziertes Dritthersteller-Zubehör mehr. Update 23.1. 9:20 Uhr: Von Samsung liegt eine Stellungnahme vor.

Bereits vor einigen Monaten hatte Samsung angekündigt, künftig kein Dritthersteller-Zubehör mehr unterstützen zu wollen, das nicht offiziell durch den Elektronik-Hersteller lizenziert wurde und demzufolge den Samsung Identification Chip vermissen lässt.

Mit der Auslieferung des Android-Updates auf Version 4.4 alias KitKat scheint das Unternehmen nun Ernst zu machen. Nutzer, die die neue Firmware auf ihr Phablet aufgespielt haben, klagen in Internet-Foren, dass unterschiedliche Zubehör-Produkte danach nicht mehr von ihrem Galaxy Note 3 erkannt und unterstützt werden. Betroffen sind unter anderem das S-View Flip Cover von Spigen.

Findige Nutzer haben sich für das Spigen-Zubehör bereits eine Lösung überlegt. Dafür ist jedoch Samsungs offizielles S-View Cover notwendig. Von diesem wird kurzerhand der Chip entfernt und mit Hilfe eines Magneten am Spigen-Cover befestigt. Wirklich sinnvoll scheint diese Lösung jedoch nicht.

Galaxy Note 3 schummelt bei Benchmark

Zubehör-Käufer sollten auf der Hut sein, da ein Großteil der Dritthersteller seine Extras noch nicht offiziell lizenziert hat. Das neu angeschaffte Zubehör könnte sich so nach dem Aufspielen von KitKat als nutzlos erweisen.

Video: Samsung Galaxy Note 3 im Test

Update 23. Januar 2014, 9:20 Uhr: Stellungnahme von Samsung zur Nutzung von Zubehör von Drittanbietern:

"Um für unsere Kunden ein angenehmes und reibungslose Nutzererlebnis mit Samsung-Produkten sicherzustellen, empfehlen wir nur Originalzubehör von Samsung zu verwenden. Selbstverständlich können Kunden weiterhin auf Zubehör von Drittanbietern zurückgreifen. Der volle Funktionsumfang unserer Geräte und Zubehörprodukte kann allerdings nur mit authentischen Samsung-Komponenten gewährleistet werden, da nur auf diese Weise sichergestellt ist, dass Geräte und Zubehör genau aufeinander abgestimmt sind. Ein Zusammenhang zwischen der Android Version 4.4 und der vermeintlichen Inkompatibilität von Dritthersteller-Zubehör besteht nicht."

0 Kommentare zu diesem Artikel
1889245