1817158

Galaxy Note 3 bekommt angeblich Snapdragon-800-CPU

26.08.2013 | 05:02 Uhr |

Schon vor der offiziellen Vorstellung des Galaxy Note 3 ranken sich Gerüchte um das Smartphone. Vermutlich wird Samsung im Gerät auch eine Snapdragon-800-CPU verbauen.

Aktuellen Angaben zufolge soll das Galaxy Note 3 am 4. September im Rahmen der IFA bei einem Unboxing-Event vorgestellt werden. Doch schon jetzt ranken sich zahlreiche Gerüchte um das neue Smartphone mit dem übergroßen Display. Die Website sammobile.com will erfahren haben, dass Samsung das Gerät in drei unterschiedlichen Farben veröffentlichen möchte. Angeblich soll das Galaxy Note 3 in Weiß, Schwarz und Pink erscheinen.

Für Technik-Fans bedeutend wichtiger dürften aber wohl die inneren Werte des neuen Smartphones sein. Auch hier weiß sammobile.com offenbar schon mehr. Die Website berichtet von einer Snapdragon-800-CPU bzw. einem Exynos 5, die in den Geräten ihren Dienst verrichten sollen. Beeindruckend ist auch der Arbeitsspeicher, der mit insgesamt drei Gigabyte ziemlich üppig ausfällt. Zum Ablegen von Multimedia-Dateien kann das Galaxy Note 3 auf einen 32-Gigabyte-Flash-Speicher zurückgreifen, der zusätzlich mit Micro-SD-Karten erweitert werden kann.

Samsung Galaxy mit kostenlosen Apps tunen

Weiterhin verfügt das Smartphone angeblich über eine 13-Megapixel-Kamera und über einen 5,68 Zoll großen Bildschirm, der erwartungsgemäß wieder auf die Super-AMOLED-Technik setzt. Als Betriebssystem nennt sammobile.com das aktuelle Android 4.3. Damit das Gerät nicht frühzeitig schlapp macht, hat Samsung einen Akku mit 3.450 mAh verbaut. Laut etnews.com werden die Koreaner aber wohl auf den Fingerprint-Sensor verzichten. Dieser würde lästige PIN-Eingaben am Gerät überflüssig machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1817158