139620

Gagscreen: T-Online-Zugang fast geschenkt

02.11.2000 | 16:19 Uhr |

Die Deutsche Telekom versucht ihre Kunden mit recht ungewöhnlichen Methoden von den Vorteilen ihrer Flatrate zu überzeugen. Ein PC-WELT Leser erhielt eine Rechnung mit weit über 2000 Mark Grundgebühr für den T-Online Eco-Tarif.

Ständig schießen neue, günstige Flatrates aus dem Boden. Doch noch zögern gerade die Gelegenheitssurfer, von der minutengenauen Abrechnung zum Pauschaltarif zu wechseln. Kein Wunder, dass die Deutsche Telekom ihre Kunden von den Vorteilen der Flatrate überzeugen möchte.

Massiv ging die Telekom zu Werke, um diesem Internetuser die Nachteile ihres Eco-Tarifs vor Augen zu führen. T-Online eco befördert Internetinteressierte für schlappe 8.00 DM pro Monat ins Internet. Normalerweise...

Denn in diesem Fall wurde die Monatsgrundgebühr drastisch erhöht. Mit den in Rechnung gestellten 2400 Mark hätte ein zufriedener T-Online-Kunde für fast 350 Monate die Lizenz zum Surfen gehabt.

Doch die Telekom macht keine halben Sachen. So wurde denn auch gleich noch das Minutenentgelt angehoben: Statt 2.9 Pfennigen satte 237.63 DM. Das reicht für 130 Stunden Internet pur. Da ist die Flatrate von 79.00 DM wirklich ein Schnäppchen. (PC-WELT, 02.11.2000, hc)

Gagscreens und Humor in der PC-WELT

0 Kommentare zu diesem Artikel
139620