2076494

GTA 5: Einzelspieler-Mods sind nun offiziell erlaubt

08.05.2015 | 09:38 Uhr |

Rockstar hat Mods für die PC-Version von Grand Theft Auto 5 nun offiziell erlaubt. Solange sich die Gamer an die Regeln halten.

In der PC-Version von Grand Theft Auto V kann vieles passieren, was die Entwickler nicht so geplant hatten. So können riesige Wale  vom Himmel fallen oder man kann seinem virtuellen Ego eine Science-Fiction-Wumme in die Hand geben. Möglich machen dies die von Fans erstellten GTA-5-Mods.

GTA 5: So lösen Sie häufige PC-Probleme

Zweitweise war aber unklar, ob solche Mods überhaupt genutzt werden dürfen. In Foren berichteten Gamer immer wieder, sie seien von Rockstar aufgrund der Nutzung von Mods vom Online-Spielemodus GTA Online verbannt worden. Rockstar hat diese Gerüchte nun dementiert. In einem Blog-Eintrag betont Rockstar, dass es wie bei früheren Spielen auch bei GTA 5 keinerlei Probleme mit Mods gebe. Jüngste Updates für GTA 5 hätten zwar vereinzelt einige Mods unspielbar gemacht, dies sei aber nie die Absicht gewesen. Außerdem betont Rockstar, dass bisher kein einziger Spieler gebannt worden sei, nur weil er einen Einzelspieler-Mod unter GTA 5 eingesetzt habe.

Die besten PC-Spiele aller Zeiten

Andrerseits betont Rockstar aber auch, dass der primäre Fokus der Entwickler auf dem Schutz von GTA Online vor Modifikationen läge. Es werden also auch weiterhin Maßnahmen gegen Spieler ergriffen, die Modifikationen nutzen, die GTA Online beeinträchtigen.

Höllenmaschine Portable - GTA5 Let's Play #1
0 Kommentare zu diesem Artikel
2076494