1250988

GPS-gestützter ADAC-Pannenruf

11.08.2006 | 15:15 Uhr |

Ab Ende August können Autofahrer mit dem Handy ihren genauen Standort dem ADAC übermitteln.

Der ADAC und der Handynavigations-Hersteller Jentro kündigen einen GPS-gestützten Pannenruf für den Massenmarkt an. Wer unterwegs eine Panne hat, kann mit der Ende August erscheinenden Version 6 der Handynavigationslösung Activepilot auf Tastendruck eine Verbindung zum ADAC-Servicecenter aufbauen. Dabei wird automatisch der über GPS ermittelte Standort übertragen.

Ergänzend zur Pannenrufortung kann der Anwender auf Tastendruck auch eine kostenpflichtige Verbindung zu ADAC-Experten herstellen und sich Infos zu freien Parkplätzen, Routenwahl, Mautgebühren, Einreisebestimmungen oder Wetter holen. Activepilot ist mit rund 100 Handymodellen kompatibel. Die Preise für die Navigationslösung beginnen bei 100 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250988