221126

Mit iNanny-GPS-Tracker Kinder und Autos überwachen

28.08.2009 | 09:58 Uhr |

Leoworx stellt auf der IFA seine iNanny-Produktpalette vor. Dabei handelt es sich um GPS-Tracker für unterschiedliche Einsatzzecke: Zur Kinderüberwachung, zur Routennachverfolgung. für Sportler und als Black Box fürs Auto.

iNanny family, iNanny sports, iNanny car und iNanny ROADi heißen die vier GPS-Tracker , die Sie auf der IFA in Berlin vom 4.-9.2009 in Halle 7.2C/101 am HAMA-Stand (dort stellt des Saarbrücker Unternehmen Leoworx als Partner mit aus) betrachten können.

Mit dem iNanny Family sollen besorgte Eltern jederzeit den Aufenthaltsort ihrer Kinder feststellen können. Ein weiterer typischer Einsatzzweck des Family-Modells soll die Standortbestimmung von Demenzkranken sein. Wenn ein an Alzheimer Erkrankter nicht mehr nach Hause findet, sollen ihn die Angehörigen mit Hilfe des Nanny Family aufspüren können.

Der Nanny Family bietet die typischen Feature, wie man sie von modernen GPS-Truckern gewohnt ist : Via Internet-Browser sieht man rund um die Uhr und auf wenige Meter genau, wo sich das iNanny gerade befindet und kann zurückgelegte Wege nachvollziehen. Die Abfrage lässt sich auch mittels Handy starten.
Sichere Aufenthaltszonen sowie Geschwindigkeitsgrenzen sind völlig frei definierbar. Werden sie überschritten, sendet iNanny automatisch Alarmmeldungen mit den aktuellen GPS-Koordinaten an bis zu vier festgelegte Telefonnummern. Ein interessantes Zusatzfeature für Notsituationen: Die Alarm-SMS wird auch versandt, wenn man auf den großen paniksicheren Notrufknopf drückt.

iNanny Family kostet 129 Euro (UVP); 9,99 Euro kommen monatlich für die unlimitierte Standortabfrage hinzu.

iNanny Sports

Das iNanny Sports richtet sich an Jogger, Bergsteiger, Ski- und Radfahrer, Segler, Jäger und Konsorten. Es misst unter anderem Zeiten und Geschwindigkeiten, die man in Echtzeit sehen kann und erfasst zurückgelegte Routen. Wer unterwegs in Not gerät, für den soll iNanny Sports mit seiner langen Laufzeit von vier Tagen zum Lebensretter werden. Es kostet 249 Euro (UVP) inklusive 12 Monate unbegrenzten Webaccess.

0 Kommentare zu diesem Artikel
221126