124378

GMX integriert Mailsuche

20.11.2006 | 17:50 Uhr |

GMX ist einer der größten Webmail-Anbieter im deutschsprachigen Raum. Umso verblüffender war es bisher, dass man als GMX-Kunde keine Suchfunktion für das Mail-Postfach nutzen konnte. Dieses Manko hat das Münchner Unternehmen jetzt beseitigt, beim Leistungsumfang der Mailsuche unterscheidet sich der kostenlose Dienst allerdings vom Promail- und Topmail-Angebot.

Wer Mails via GMX versendet, kann ab sofort eine Suchfunktion für seine digitale Post nutzen.

Benutzer des kostenlosen "GMX Freemail" (mit 1 GB Speicherplatz) können Absender-, Empfänger- und Betreffzeilen aller in ihren Postordnern vorhandenen Nachrichten nach dem gewünschten Begriff durchforsten. Die Ergebnisse werden nach einer relativ kurzen Zeit übersichtlich präsentiert.

Wer zahlt bekommt mehr. Besitzer eines Promail- (5 GB Speicherplatz; für 2,99 Euro monatlich) oder Topmail-Accounts (10 GB Speicherplatz; 4,99 Euro pro Monat; im Preis sind 100 Frei-SMS pro Monat enthalten) können nämlich zusätzlich eine Volltextsuche (die so genannte "erweiterte Suche") für den eigentlichen Mailtext verwenden. Dabei lässt sich beispielsweise auch der Suchzeitraum eingrenzen. Man kann die Suche auf ausgewählte Felder reduzieren und beispielsweise nur in bestimmten Ordner recherchieren.

Mit der Bereitstellung einer Suchfunktion für Mails zieht GMX mit anderen Webmailanbietern gleich. Denn Nutzern von Web.de-Freemail (das genauso wie GMX zur United Internet-Gruppe gehört), Microsoft Hotmail und Google-Mail stellen eine Suchfunktion für Mails schon länger zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
124378