143510

GMX Mail 2007: Öffentliche Beta für neuen Webmailer

24.04.2007 | 13:19 Uhr |

GMX hat seinen Mail-Dienst überarbeitet. Herausgekommen ist GMX Mail 2007, dessen öffentliche Beta nun gestartet ist. Wie viele andere Webmail-Anbieter setzt auch GMX auf AJAX-Technologie, um die Geschwindigkeit zu erhöhen. Ansonsten ähnelt der Dienst vom Design klassischen Mail-Anwendungen wie Outlook & Co..

GMX hat für seinen Webmail-Dienst "Mail 2007" die öffentliche Beta gestartet. GMX-Nutzer, die den neuen Dienst unter die Lupe nehmen wollen, erhalten über die Login-Site bei GMX Zugang zu "Mail 2007". Durch die Verwendung von AJAX müssen bei "GMX Mail 2007" nicht mehr komplette Web-Seiten geladen werden, sondern nur noch bestimmte Inhalte, was die Geschwindigkeit erhöhen soll. Im Test war der Dienst in der Tat schneller, als die klassische GMX-Oberfläche.

Das Design von GMX Mail 2007 erinnert an klassische Applikationen wie Outlook. Neue Mails sind im Posteingang sofort sichtbar, eine Vorschau ist ebenfalls integriert. Praktisch ist die Möglichkeit, mehrere Mails parallel zu bearbeiten. Die Nachrichten werden dann als neuer Tab geöffnet.

Über die linke Navigation sind weitere Dienste von GMX verfügbar, darunter etwa ein Adressbuch oder das Mediacenter. Auch die Einstellungen können Sie direkt bearbeiten. Das Webmail-Konto lässt sich über das Mediacenter auch als virtuelle Festplatte nutzen, über diese Funktion lassen sich digitale Bilder, Musik- oder andere Dateien hochladen. Auf diese Weise können Sie unterwegs beispielsweise auf bestimmte Dokumente zugreifen, oder der Verwandtschaft die letzten Bilder Ihrer Kinder zeigen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
143510