67922

GMX-Kunden ausgehorcht

28.02.2001 | 16:44 Uhr |

Unbekannte wollten sich die Zugangsdaten zu GMX-Accounts verschaffen: GMX-Kunden wurden in einem Rundschreiben dazu aufgefordert, Ihr Passwort und Ihr Login an den Absender zurückzusenden. Die Art und Weise wie die Daten erschlichen werden sollten ist neu.

Unbekannte wollten sich die Zugangsdaten zu GMX-Accounts verschaffen: GMX-Kunden wurden in einem Rundschreiben dazu aufgefordert, Ihr Passwort und Ihr Login an den Absender zurückzusenden.

In der Mail soll für Mitte März 2001 eine Zusammenlegung der beiden Dienste Hotmail und GMX angekündigt worden sein. Im Rahmen dieser Mitteilung sollen die Kunden gebeten worden sein, Passwort und Login an eine Mail-Adresse bei Hotmail zurückzusenden. Da die Mail-Adresse anmeldecenter@hotmail.com lautete, wäre es nicht verwunderlich, wenn einige Kunden unbedacht auf die Mail eingegangen wären.

Wie viele Kunden auf diesen Trick hereinfielen und Ihre Zugangdaten versandten, ist nicht bekannt. Im Umlauf ist die Mail seit Faschings-Dienstags. Eventuell wurde sie sogar schon am Montag an GMX-Kunden versandt - GMX-Pressereferentin Marion Schanzer konnte dies gegenüber der PC-WELT jedoch noch nicht bestätigen.

Nach den Angaben von Marion Schanzer wurde noch keine Strafanzeige erstattet. GMX würde aber derzeit die rechtlich zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und Mittel ausloten.

Grundsätzlich gilt: Provider werden Sie nie auffordern, Ihr Passwort und Login zu versenden. Solche Aufforderungen sollten Sie sofort an den Provider weiterleiten, damit dieser entsprechende Vorkehrungen treffen kann. (PC-WELT, 28.02.2001, eb)

Betrug mit Domainverkauf (PC-WELT Online, 21.02.2001)

Kreditkartenbetrug im Internet (PC-WELT Online, 15.02.2001)

eBay: Leere Schachtel für 425 Dollar (PC-WELT Online, 30.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
67922