6306

GMX: DSL-Flatrate für 4,99 Euro

02.05.2005 | 09:45 Uhr |

Im DSL-Markt ist eine Preisschlacht entbrannt. Nach Preisen von unter 10 Euro für eine DSL-Flatrate, durchbricht GMX jetzt die 5-Euro-Schallmauer.

Der Preiskampf auf dem DSL-Markt reißt nicht ab: Ab sofort bietet GMX eine DSL-Flatrate für 4,99 Euro an. Diese wird unter dem Namen "DSL-Cityflat" vermarktet und ist in verschiedenen deutschen Großstädten verfügbar (Berlin, Dresden, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart). Für alle anderen Bereiche hat das Unternehmen ab sofort die "DSL-Flat" für 9,99 Euro pro Monat im Angebot. Beide Preise gelten für alle erhältlichen DSL-Geschwindigkeiten.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate. Der Vertrag wird automatisch um ein Jahr verlängert, wenn nicht mindestens vier Wochen vor Ablauf gekündigt wird. Voraussetzungen zur Buchung der Flatrates sind ein Telefonanschluss der T-Com sowie ein DSL-Anschluss von GMX. Dieser kostet ab 16,99 Euro pro Monat. Ab DSL-2048 (19,99 Euro pro Monat) entfällt die Einrichtungsgebühr. DSL-Wechsler erhalten eine dreimonatige Gebührenbefreiung für ihre DSL-Flatrate. DSL-Hardware wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Haken am Rande: Die genannten Tarife können nur von Personen gebucht werden, die in den letzten drei Monaten kein DSL-Kunde bei GMX waren. Bestandskunden sollen laut Unternehmen in Kürze über ein Wechselangebot informiert werden.

Darüber hinaus ist auch das Telefonieren per Internet bei GMX ein Thema. Gespräche innerhalb des GMX-Netzes sowie deren Partner sind kostenlos, Telefonate ins deutsche Festnetz kosten einen Cent pro Minute. Wird die VoIP-Flatrate für 9,99 Euro im Monat gebucht, sind alle Orts- und Ferngespräche ins deutsche Festnetz kostenlos.

DSL-Flatrate-Angebote im Überblick

0 Kommentare zu diesem Artikel
6306