1298682

GFU: CE-Markt wächst weiter

29.05.2007 | 10:10 Uhr |

Im 1. Quartal 2007 wuchs der CE-Markt um 6,1 Prozent. Dabei waren Unterhaltungselektronik, Telekommunikation und IT gleichermaßen am Wachstum beteiligt.

Laut der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik ( gfu ) legten die Umsätze des ersten Quartals im Consumer-Electronics-Markt trotz der Mehrwertsteuererhöhung weiter zu – im Vergleich zum Vorjahr um 6,1 Prozent. Auf die Unterhaltungselektronik entfallen 5,2 Prozent, auf die privat genutzte Telekommunikation 7,9 Prozent und die privat genutzten IT-Produkte trugen mit 7,4 Pro-zent zum Wachstum bei. Als entscheidende Produktbereiche werden LCD-TVs, Set-Top-Boxen, Digital-Kameras, AV-Zubehör, Auto-Multimedia, Videogames sowie Mobiltelefone und Notebooks genannt.

Obgleich TV-Technik immer günstiger wird, geben Verbraucher für ein TV-Gerät durchschnittlich 773 Euro Euro aus – 3,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die GFU erklärt dies mit einem gestiegenen Qualitätsbewusstsein der Verbraucher und dem Wunsch nach einer größeren Bildschirmdiagonale. Insbesondere LCD- und Plasma-TVs glänzten im Verkauf mit einer um 72 bzw. 34 Prozent höheren Stückzahl. Erfolg vermeldete auch die Auto-Multimedia-Sparte: Der Absatz konnte um 124 Prozent gesteigert werden. Gipfelstürmer waren vor allem Navigationsgeräte, die ein Umsatzwachstum von 63 Prozent erzielt haben. Die GFU rechnet im zweiten Halbjahr mit einem noch stärkeren Wachstum des CE-Marktes.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298682