GFACE

Crytek startet Cloud-Gaming-Service

Donnerstag, 02.02.2012 | 17:04 von Denise Bergert
Über den neuen Cloud-Gaming-Dienst GFACE können Nutzer Spiele in „Konsolen-Qualität“ per Browser auf ihren PC streamen.
Der deutsche Spiele-Entwickler Crytek hat heute eine geschlossenen Beta-Phase für seinen neuen Social-Cloud-Gaming-Service GFACE gestartet. Angelehnt an die Konkurrenz von Gaikai und OnLive können Nutzer dabei Multiplayer-Titel über den Browser auf ihren PC streamen. Laut Crytek entspricht die Grafik-Qualität bei GFACE der aktuellen Konsolen-Generation von Microsoft und Sony.

Neben dem eigentlichen Streaming bietet der Dienst auch zahlreiche Zusatz-Funktionen. So können Nutzer über GFACE einen Videochat starten, Freunde in Listen organisieren, Status Updates veröffentlichen oder ihr Profil um Bilder erweitern. GFACE funktioniert nicht nur auf dem PC, sondern laut Crytek in Zukunft auch mit zahlreichen Tablet- und Smartphone-Modellen. Besitzer der unterschiedlichen Plattformen können online gemeinsam spielen und bekommen je nach Gerät eine spezielle Rolle zugewiesen, die beispielsweise von den Touchscreen-Funktionalitäten profitiert.

 

GFACE versucht sich also als eine Mischung aus OnLive und Facebook, über die Freunde nicht nur das gemeinsame Spielen, sondern auch private Interessen teilen. Die geschlossene Beta-Version läuft auf den beiden Browsern Moziall Firefox und Google Chrome. Wer einen der Teilnehmer-Plätze ergattern will, kann sich auf der offiziellen Website //www.gface.com:gface.com registrieren und ist mit etwas Glück in der nächsten Stufe, der Live Beta, dabei.

OnLive - Zocken ohne Gaming-PC
OnLive - Zocken ohne Gaming-PC
Donnerstag, 02.02.2012 | 17:04 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1323823