48438

David Perry als Sprecher gewonnen

26.07.2008 | 16:09 Uhr |

Der Pionier der Spiele-Industrie David Perry hält auf der Games Convention Developers Conference Ende August in Leipzig eine Keynote und eröffnet darin Prognosen zur Zukunft der gesamten Branche.

Mit David Perry konnte ein weiterer hochkarätiger Sprecher für die Konferenz GCDC gewonnen werden. Perry arbeitet seit 27 Jahren in der Spielebranche und gehört zu den wichtigsten und bekanntesten Vertretern der Industrie. In seiner Schaffenszeit war Perry bislang an der Entwicklung von über 100 Spielen auf 29 unterschiedlichen Plattformen beteiligt. Erst kürzlich wurde ihm gemeinsam mit Nelson Mandela und Tony Blair die Doktorwürde der Queens Universität zuteil. Mit der Keynote in Leipzig feiert der Entwickler sein Deutschland-Debüt und klärt über aktuelle Bestrebungen auf dem weltweiten Markt auf: „Ich bin momentan in sehr vielen Bereichen aktiv und werde in meiner Rede die verschiedenen Perspektiven zusammenbringen“, erklärt Perry.

Der aus Irland stammende Perry war an vielen unterschiedlichen Spielen beteiligt, darunter Terminator, Teenage Mutant Ninja Turtles, Disneys Aladdin, Earthworm Jim und Enter the Matrix. Momentan beschäftigt er sich primär mit der Entwicklung von MMO-, Social-Network- und Casual-Titeln. Alle seiner künftigen Spiele sollen sich ausschließlich über Werbung innerhalb der Spielwelt sowie dem virtuellen Kauf von Gegenständen finanzieren. Die Games Convention Developers Conference freut sich über die Teilnahme dieses Urgesteins der Branche: „David Perry hat durch seine Arbeit die Geschichte der Computerspiele maßgeblich mitgestaltet und durch seine Ideen neue Trends und Millionenhits geliefert. Für mich wird seine Keynote definitiv eines der großen Highlights der diesjährigen GCDC sein“, so GCDC-Projektdirektor Frank Sliwka abschließend.

0 Kommentare zu diesem Artikel
48438