46438

GC: Feierliches Konzert mit Spielemusik eröffnet Messe

19.08.2004 | 15:20 Uhr |

Am Mittwochabend ist im Leipziger Gewandhaus die Games Convention 2004 feierlich eröffnet worden. Wie im vergangenen Jahr erwartete die anwesenden Spielefans ein ganz besonderes Konzert.

Zur Eröffnung der Games Convention 2004 erwartete die anwesenden Spielefans ein ganz besonderes Konzert im Leipziger Gewandhaus: Das FLMharmonic Orchestra Praque spielte unter der Leitung des Komponisten und Dirigenten Andy Brick Melodien aus bekannten PC- und Konsolen-Spielen.

Das Konzert begann mit einer eigens von Brick für das Konzert komponierten Eröffnungsfanfare. Anschließend spielte das Orchester "Let the Battles Begin!" aus Final Fantasy VII von Nobua Uematsu.

Außerdem waren folgende Titel zu hören, darunter viele Weltpremieren, die erstmals von einem Orchester gespielt wurden:

* Everquest II
* S.T.A.L.K.E.R: Shadow of Chernobyl
* Starship Troopers
* Max Payne: The Fall of Max Payne
* ActRaiser
* Hitman
* Secret Weapons Over Normandy
* Final Fantasy VI
* Metal Gear Solid

Ein Highlight des Abends war das Medley aus "Super Mario Brothers". Gespielt wurden neben dem Titelthema ("Mario-Theme“) die Musiken aus den "Underwater"- und "Dungeon“-Welten. Ebenfalls ein Medley gab es aus "The Secret of Monkey Island“. Die karibischen Klänge des Klassikers sorgten für Extra-Applaus beim Publikum. Abgeschlossen wurde der musikalische Abend mit einigen Melodien aus dem Shooter Turrican, die Chris Hülsbeck im Jahr 1990 für das Spiel komponiert hatte.

Chris Hülsbeck war ebenso bei dem Konzert anwesend, wie die Komponisten Nobuo Uematsu (Final Fantasy), Allister Brimble (Alienbreed) und Yuzo Koshiro (Shenmue). Nach dem Konzert gaben sie Autogramme und signierten CDs.

0 Kommentare zu diesem Artikel
46438