203122

BenQ kündigt 17- und 19-Zoll-Flachbildschirme an

07.09.2007 | 15:59 Uhr |

Die G700 und G900 arbeiten mit SXGA-Auflösung und einer Reaktionszeit von 5 Millisekunden. Sie verfügen jeweils über einen analogen und einen digitalen, HDCP-kompatiblen Anschluss.

Ende September will der taiwanesische Hightech-Produzent BenQ die G-Serie, bestehend aus einem 17 und 19 Zoll großen Display der Pixelfehlerklasse II, vorstellen. Sowohl das G700 als auch das G900 sind Windows-Vista-Premium-zertifiziert und warten mit einer physikalischen Auflösung von 1.280 x 1.024 Bildpunkten (SXGA) auf. Während ersteres ein Kontrastverhältnis von 700:1 zu bieten hat, schafft das größere von den beiden sogar 800:1. Beide Modelle haben laut Hersteller eine kurze Reaktionszeit von 5 Millisekunden. Ebenfalls identisch sind der Helligkeitswert von 300 Candela pro m² sowie der horizontale und vertikale Betrachtungswinkel von 160 Grad.

Beide Displays besitzen eine DVI-Schnittstelle, um digitale, per HDCP kopiergeschützte Inhalte ausgeben zu können. Analoge Videoquellen lassen sich an den analogen Sub-D-Signaleingang anschließen. Der G900 soll 230 Euro kosten, der G700 wird voraussichtlich für 200 Euro zu haben sein. BenQ bietet für seine Flachbildschirme einen 3-jährigen Vor-Ort-Austausch und Single-Swap-Service an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203122