69944

Erste Navi-Lösung für das iPhone erhältlich

18.12.2008 | 17:15 Uhr |

Nun hat es doch ein Unternehmen geschafft, eine Navigationslösung für das iPhone fertig zu stellen. Der Softwareentwickler Xroad hat die Software G-Map für das iPhone auf iTunes veröffentlicht. Das Programm ist inklusive Kartenmaterial erhältlich und 993 Megabyte groß.

Endlich hat es ein Unternehmen geschafft, eine häufig kritisierte Schwachstelle beim iPhone zu beheben. Der Softwareentwickler Xroad hat im App Store eine echte Navigationsanwendung für das Smartphone von Apple veröffentlicht. Die G-Map getaufte Software bringt das Kartenmaterial bereits mit und verbraucht dementsprechend viel Speicherplatz: 993 Megabyte wiegt das Programm inklusive Karten.

Es ist für 15,99 Euro erhältlich und kann ausschließlich über WLAN heruntergeladen werden, weil über die Mobilfunkverbindung nur Downloads bis maximal 20 Megabyte erlaubt sind. Derzeit bekommt man aber nur Kartenmaterial von der Westküste und dem Landesinnern der USA, Karten für Deutschland und Europa sollen im Frühjahr 2009 folgen.

Der Nutzer kann auch Points of Interest (Sonderziele) ansteuern oder Ziele, von denen nur der Längen- und Breitengrad angegeben ist. Nähert man sich einer großen Kreuzung oder einem Autobahn-Kreuz, schaltet G-Map in einen 3D-Modus um, der eine bessere Übersicht verspricht. Ein Fahrspurassistent leitet einen dort auf der richtigen Spur durch den Straßendschungel. Allerdings scheint die Software noch nicht ganz ausgereift zu sein. Eine Sprachführung fehlt und erste Kundenrezensionen bemängeln eine teilweise falsche Positionsbestimmung und häufige Abstürze.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
69944