43902

Fußball-WM: Brasilien schlägt Italien im Finale

03.06.2002 | 13:04 Uhr |

Alle Welt blickt seit Freitag auf das Geschehen in den Fußballstadien Südkoreas und Japans. Welcher Favorit blamiert sich, welches Team überrascht die "Experten" und wer wird schließlich Weltmeister? Für Kollege Computer steht das Ergebnis jedoch längst fest: Die Ballzauberer vom Zuckerhut sind nicht zu stoppen und schlagen im Finale die Squadra Azzura, wie BBC online berichtet.

Alle Welt blickt seit Freitag auf das Geschehen in den Fußballstadien Südkoreas und Japans. Welcher Favorit blamiert sich, welches Team überrascht die "Experten" und wer wird schließlich Weltmeister? Für Fußballexperte Computer steht das Ergebnis jedoch längst fest: Die Ballzauberer vom Zuckerhut sind nicht zu stoppen und schlagen im Finale die Squadra Azzura, wie BBC online berichtet.

Brasilien gegen Italien lautet die Finale-Prognose einer Computersimulation der Universität von Ulster. Eine Neuauflage des Finales von 1994 also. Die Wissenschaftler analysierten dazu jedes Spiel, das bei der Weltmeisterschaft stattfinden wird. Dafür fütterten die IT-Experten ihren Rechner mit einer Vielzahl von Daten, unter anderem mit dem Ranking des Weltfußballverbandes FIFA, mit den Entfernungen, die die Mannschaften auf ihrem Weg nach Ost-Asien zurücklegten, die Auswirkungen eines Wechsels zwischen Japan und Korea und den Ruhezeiten zwischen den Spielen.

2000 Mal lief danach die Simulation. Als Ergebnis kürte der Rechner Brasilien zum Weltmeister nach einem Finale gegen Italien.

0 Kommentare zu diesem Artikel
43902